„büschen Verlust hast du immer“

Verlust am Hafenbecken

Knapp sieben Stunden waren wir unterwegs – mit Fotokamera, Blitz, Reflektor, mit drei Hauptamtlichen und vor allem mit 12 Ehrenamtlichen aus verschiedenen Kirchenkreisen. Das Ziel: Möglichst viele Bilder für eine geplante Broschüre zu schießen. Und natürlich auch: Mal etwas Neues auszuprobieren.

So waren wir u.a. in der VHS in Oldenburg, insbesondere im Café Kurswechsel (vielen Dank an die dortige Mannschaft für die Unterstützung und dafür, dass wir uns dort so frei bewegen durften!!), in der Martin-Luther-Kirche und am Oldenburger Hafen. Und nun sind ein paar hundert Fotos im Kasten und müssen bearbeitet und sortiert werden. Eine gute Ausbeute!

Uns allen hat es viel Spaß gemacht, und wir haben uns längst entschieden, solche Shooting-Termine zu wiederholen.  Herzlichen Dank an die Aktiven vor der Kamera: Für eure Geduld, euren Einsatz und einfach für Alles.

Natürlich muss man am Set auch immer mit Verlusten rechnen – oder wie der Volksmund sagt: „Schwund ist bei jeder Sache“. Die Mauer am Hafenbecken war eine tückische Stolperfalle und einfach nicht hoch genug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.