Backstage

Freude über #ehefueralle

Im Verlauf der Debatte um die Ehe für alle, habe ich immer wieder Sätze in den sozialen Medien gelesen wie „Die Politik sollte sich um wirklich wichtige Themen kümmern“. Aber was ist wichtiger als die Liebe zwischen den Menschen, als die Liebe zwischen zwei Menschen, die sich Verantwortung, Fürsorge und gegenseitige Liebe versprechen wollen.

Es gibt vielleicht Themen, die mehr Menschen betreffen oder auch mehr Konsequenzen mit sich ziehen, aber eine Entwertung des Themas finde ich als Christ schockierend.

Wenn man betrachtet, mit welchem Engagement einige Politiker für die Gleichstellung der Ehe bei gleichgeschlechtlichen Paaren in den letzten drei Jahrzehnten gekämpft haben, sollte einem bewusst werden, dass dieses Thema für unsere Gesellschaft längst überfällig war. So freue ich mich als einzelne Person, aber auch im Namen der Evangelischen Jugend Oldenburg, sehr über den Schritt, den unser Bundestag heute gegangen ist und über den Prozess der Gleichstellung, der damit eingeleitet wurde.

Weiterhin möchte ich mich als Vertreter der Evangelischen Jugend von der Position der Bischofskonferenz der katholischen Kirche deutlich abgrenzen, leider heißt es oftmals nur „Die Kirche“.
Wir als evangelische Kirche und gerade auch als evangelische Jugend kämpfen für Toleranz in der Gesellschaft und Gleichstellung aller Menschen, denn wir alle sind Gottes Geschöpfe.

So wünsche ich mir, dass die evangelisch-lutherische Kirche in Oldenburg ebenfalls diesen Schritt wagt und die Ehe bei gleichgeschlechtlichen Paaren der Ehe zwischen Mann und Frau liturgisch gleichstellt und so ein Zeichen setzt.

Denn schon Paulus schrieb:
„Was bleibt, sind Glaube, Hoffnung und Liebe. Von diesen dreien aber ist die Liebe das Größte.“ (1. Korinther‬ ‭13:13‬ ‭HFA‬‬)

Gedanken von Nils Munke
Vorsitzender der Evangelischen Jugend Oldenburg

Autor

Ehrenamtlicher Vorsitzender der Evangelischen Jugend Oldenburg (ejo)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.