ejo-Schreibblöcke? Wenn ja, welche?

Es gibt ja immer mal wieder nette Merchandising-Artikel von der ejo. Dazu gehörten neben Kugelschreibern und Clips auch ejo-Schreibblöcke – eine Auflage in A4 und zwei Auflagen in A5.

Die Bestände neigen sich jetzt dem Ende und wir fragen uns ob ejo-Schreibblöcke ein sinnvolles Produkt für euch sind!? Benutzt bzw. benötigt ihr sie? Welches Format ist euch lieber: A4 oder A5? „ejo-Schreibblöcke? Wenn ja, welche?“ weiterlesen

ejo backstage ist zurück

In seiner Vorstandssitzung am 31. Mai 2017 hat der ejo Vorstand entschieden, dass der Blog „ejo backstage“ fortgeführt werden soll. Der im Dezember 2013 eingestellte Blog wird jetzt reaktiviert und ihr lest den ersten neuen Beitrag.

Der Vorstand ist sich sicher, dass der Blog eine gute Möglichkeit bietet das Vorstandsamt und die Arbeit der ejo noch transparenter zu gestalten.
Das macht nicht zuletzt gerade im Wahljahr großen Sinn. So  gibt es die Möglichkeit auch Einblicke hinter die Kulissen der Vorstandsarbeit und der ejo ganz allgemein zu bekommen. „ejo backstage ist zurück“ weiterlesen

Eine runde Zahl

600 Facebook-Fans

Wir Webleute freuen uns auch über Zahlen. Zum Beispiel über die Zahl, die auf unserer Webseite anzeigt, wie viele Facebook-Nutzerinnen und Nutzer bei der ejo ein „Gefällt mir“ hinterlassen haben. Prima, dass unsere regelmäßigen Berichte über die ejo-Aktivitäten auch gesehen werden.

Heute ist die Zahl besonders schön, weil sie wieder einmal rund ist. 600 Fans folgen uns jetzt auf Facebook. Da sagen wir doch einfach mal: Danke!

Textile Angelegenheit

ejo-T-Shirts

Es begann mit einer engagierten Diskussion in der Vollversammlung der ejo vor gut einer Woche. Der PRAK (Public Relations ArbeitsKreis) hatte den Antrag eingebracht, zukünftig einheitlich das ejo-Logo in allen Kirchenkreisen zu verwenden. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie das aussehen könnte, gab es für jeden Kirchenkreis ein passendes Muster-T-Shirt. Die Diskussion war lang und kontrovers – entschieden wird der Vorschlag endgültig erst im Oktober auf der nächsten VV.

Aber dann wurde es dynamisch … „Textile Angelegenheit“ weiterlesen

„büschen Verlust hast du immer“

Verlust am Hafenbecken

Knapp sieben Stunden waren wir unterwegs – mit Fotokamera, Blitz, Reflektor, mit drei Hauptamtlichen und vor allem mit 12 Ehrenamtlichen aus verschiedenen Kirchenkreisen. Das Ziel: Möglichst viele Bilder für eine geplante Broschüre zu schießen. Und natürlich auch: Mal etwas Neues auszuprobieren.

So waren wir u.a. in der VHS in Oldenburg, insbesondere im Café Kurswechsel (vielen Dank an die dortige Mannschaft für die Unterstützung und dafür, dass wir uns dort so frei bewegen durften!!), in der Martin-Luther-Kirche und am Oldenburger Hafen. Und nun sind ein paar hundert Fotos im Kasten und müssen bearbeitet und sortiert werden. Eine gute Ausbeute!

Uns allen hat es viel Spaß gemacht, und wir haben uns längst entschieden, solche Shooting-Termine zu wiederholen.  Herzlichen Dank an die Aktiven vor der Kamera: Für eure Geduld, euren Einsatz und einfach für Alles.

Natürlich muss man am Set auch immer mit Verlusten rechnen – oder wie der Volksmund sagt: „Schwund ist bei jeder Sache“. Die Mauer am Hafenbecken war eine tückische Stolperfalle und einfach nicht hoch genug.